Anne-Marie Dermon, geboren am 16. Juni 1944 in Zürich, war nach ihrer Schauspielausbildung am Bühnenstudio Zürich in der Saison 1963/64 erstmals am Schauspielhaus Zürich zu sehen. Anschliessend wurde sie ans Nationaltheater Mannheim und das Bayerische Staatsschauspiel München engagiert. 1972 wechselte Anne-Marie Dermon zurück ans Schauspielhaus Zürich, wo sie bis 2005 in über 80 Rollen auf der Bühne zu erleben war. U.a. arbeitete sie hier mit den Regisseuren Harry Buckwitz, Leopold Lindtberg, Hans Neuenfels, Werner Düggelin, Achim Benning, Gerd Heinz, Gerd Leo Kuck und Christoph Marthaler. 1992 wurde Anne-Marie Dermon für ihr Lebenswerk der Armin Ziegler-Preis verliehen.

Am 6. Januar 2018 ist Anne-Marie Dermon in Zürich verstorben. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie und ihren Angehörigen.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros