Tora Augestad

Aktuelle Stücke:

Tora Augestad, 1979 in Bergen geborene Sängerin und Schauspielerin, studierte sowohl klassische Musik als auch Jazzgesang und widmete sich dabei intensiv dem Repertoire des 20. und 21. Jahrhunderts. Inzwischen ist sie regelmässiger Gast in Opernhäusern, Konzertsälen und Theatern in ihrer Heimat Norwegen und in ganz Europa und teilt das Podium mit musikalischen Partnern wie dem Ensemble Modern, dem Oslo Philharmonic Orchestra, dem NRK Norwegian Radio Orchestra, dem Ensemble Contrechamps, dem Klangforum Wien, dem Remix Ensemble, dem Finnish Chamber Orchestra, dem NDR Elbphilharmonie Orchester oder den Bamberger Symphonikern.

Zu einer Konstante in ihrem künstlerischen Leben hat sich Tora Augestads Zusammenarbeit mit dem Schweizer Regisseur Christoph Marthaler entwickelt, die 2010 mit der Uraufführung von Beat Furrers „Wüstenbuch“ begann. Seine Produktionen führten sie u.a. an das Theater Basel, das Opernhaus Zürich, das Royal Opera House London, die Staatsoper Berlin, die Wiener Festwochen sowie an andere renommierte Festivals. 2016/17 war Tora Augestad an der Berliner Volksbühne mit „Hallelujah“ und „Bekannte Gefühle, Gemischte Gesichter“ zu erleben.

2004 gründete Tora Augestad mit renommierten Musikern der norwegischen Jazzszene das Ensemble „MUSIC FOR A WHILE“. Nach Veröffentlichung der ersten gemeinsamen CD „Weill Variations“ wurde die Sängerin 2008 mit dem begehrten Lotte-Lenya-Preis ausgezeichnet. Seit 2015 ist sie Künstlerische Leiterin des Hardanger Music Festivals in Norwegen und wurde für den Nordic Council Music Prize 2015, den wichtigsten Kulturpreis in Skandinavien, nominiert.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros