Christoph Marthaler

Aktuelle Stücke:

Christoph Marthaler begann seine Theaterlaufbahn als Musiker und kreierte in den späten 1980er Jahren kritisch-ironische Liederabende und Performances im öffentlichen Raum. Erste internationale Aufmerksamkeit für seine neuartige Theatersprache erregte Marthaler, als er 1993 an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin „Murx den Europäer! Murx ihn! Murx ihn! Murx ihn! Murx ihn ab! Ein patriotischer Abend“ inszenierte. Seitdem zeigt Marthaler seine Arbeiten an zahlreichen grossen Theatern im deutsch- und französischsprachigen Raum und inszenierte überdies zahlreiche Opern in Salzburg, Paris, Frankfurt, Hamburg und Madrid.
Von 2000 bis 2004 war Christoph Marthaler Intendant des Schauspielhauses Zürich, an das er in der vergangenen Saison mit der Inszenierung „Mir nämeds uf öis“ nach längerer Abwesenheit zurückkehrte. Ab 5. Dezember wird Christoph Marthalers Regiearbeit mit der Neuinszenierung „44 Harmonies from Apartment House 1776“ nach über zehn Jahren wieder in der Schiffbauhalle zu sehen sein.

Christoph Marthaler ist Träger des Internationalen Ibsen-Preises.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros