Marie Rosa Tietjen

Aktuelle Stücke:

Marie Rosa Tietjen, 1986 in Bremerhaven geboren, studierte bis 2010 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Schon während des Studiums spielte sie am Schauspielhaus Zürich sowie an der Schaubühne und an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Nach einem Festengagement am Schauspiel Köln wechselte Tietjen ab der Saison 2013/14 als Ensemblemitglied ans Schauspielhaus Zürich. In den Kinofilmen „Die Erfindung der Liebe“ (2012) von Lola Randl und „Stiller Sommer“ (2012) von Nana Neul war sie in Hauptrollen zu sehen, ausserdem spielt sie bei Andreas Dresen in „Halt auf freier Strecke“ eine Ensemblerolle. 2007 erhielt Marie Rosa Tietjen den Förderpreis der Sparkassen-Stiftung Bremerhaven und von den Kritikerinnen und Kritikern der Fachzeitschrift „Theater heute“ wurde sie 2013 zur „Nachwuchsschauspielerin des Jahres“ gewählt. Am Schauspielhaus Zürich war Marie Rosa Tietjen zuletzt als Johanna d'Arc in Schillers „Die Jungfrau von Orleans“ (Regie Stephan Kimmig) und – nach „Herein! Herein! Ich atme euch ein!“ und „Love/No Love“ – mit „Bühne frei für Mick Levčik!“ in einer weiteren Inszenierung von René Pollesch zu sehen.