Weiterbildungsmodule

In Weiterbildungsmodulen lernen Sie theaterpädagogische Vermittlungsformate für die Anwendung im Unterricht und im Schultheater kennen. Alle Module bestehen aus einem kostenlosen Vorstellungsbesuch und einem praxisorientierten Workshop. Die Module können auch einzeln besucht werden und sind ebenfalls kostenlos. Anmeldungen bis jeweils 10 Tage vor Termin an junges@schauspielhaus.ch. Teilnehmerzahl begrenzt.
 
Alle Module sind ab zehn Personen auch als Q-Tag/Weiterbildungstag für Fachschaften und Lehrerkollegien zu verabreden. Sie wählen, ob die Veranstaltung in der inspirierenden Theateratmosphäre oder im Schulhaus stattfindet. Termin nach Vereinbarung, junges@schauspielhaus.ch
 
Text und Spiel – Beschaffenheit und Wirkung literarischer Texte
Wir untersuchen spielerische Möglichkeiten, um in literarischen Texten Figureneigenschaften zu erschliessen, Handeln, Motive und Absichten von Figuren nachzuvollziehen und dann Texte gestaltend lesen zu können. Wir erproben Wege, wie Verbindungen zur Lebensrealität der Kinder und Jugendlichen auf spielerische Weise hergestellt werden können.
 
21. Januar 2019, 19:00–20:00, Vorstellungsbesuch „Der Josa mit der Zauberfiedel“, Schiffbau/Matchbox
oder 
29. Januar 2019, 20:00, Vorstellungsbesuch „Frankenstein“, Pfauen
7. Februar 2019, 18:00–21:00, Workshop, Schiffbau
Leitung Manuela Runge, Theater- und Tanzpädagogin
• Lehrplan 21: D.3. Fachbereich Sprachen/Deutsch: Literarische Texte – Beschaffenheit und Wirkung D.6.A.1., D.6.C.1 
 

Spielerisches und kreatives Gestalten beim Theaterspiel
Über spielerische Improvisationen erarbeiten wir Figuren, Situationen, Szenen und lernen Möglichkeiten der ästhetischen Gestaltung mit Körper, Bewegung und Text auf der Bühne kennen. Als Vorlage dienen ein Thema, ein Stück, eine Geschichte.
 
3. April 2019, 15:30–18:30, Schiffbau, 19:00 Vorstellungsbesuch „MEET ME“, Schiffbau/Matchbox
Leitung Manuela Runge, Theater- und Tanzpädagogin
• Lehrplan 21: D.3.1. Reflexion des Präsentations- und Gesprächsverhaltens, D.6.A.1 

Nur noch wenige Plätze frei!

 
Bedeutung und Funktion von Musik – Themen musikalisch erkunden und darstellen
Leitung Katrin Sauter, Theaterpädagogin
• Lehrplan 21: Fachbereichslehrplan Musik – MU.1A/B, MU.2C, MU.3A, MU.5A–C
 

Vom Raum zum Stück – Anwendung von Räumen als Darstellungsmittel
Leitung Katrin Sauter, Theaterpädagogin
• Lehrplan 21: MNG.8.1. Räume, Raumwahrnehmung, MNG.8.4 

Probenbesuch

Sie bekommen bei einer Theaterprobe Einblicke in neu entstehende Produktionen und geniessen die Theateratmosphäre. Ausgehend von eigenen Eindrücken und Beobachtungen kommen Sie mit Beteiligten der Produktion ins Gespräch. Das erleichtert Ihnen zu entscheiden, welche Inszenierung für Ihre Schulklasse geeignet ist.

• „Totart Tatort“: Januar 2019
• „Die Verlobung in St. Domingo“ März/April 2019
• „Die grosse Gereiztheit“ April/Mai 2019
• „Räuber“ Mai 2019
• „MEET ME“ März 2019


Bei Interesse geben Sie uns bitte mögliche Wochentage an, damit wir Ihnen konkrete Terminvorschläge unterbreiten können, Anmeldung unter junges@schauspielhaus.ch
• Lehrplan 21: NMG.11.2. Philosophieren, NMG.11.3. Werte und Normen, NMG.11.4. ethische Urteilsbildung
 

Führung durch die Theaterwerkstätten

für Schulteams und Fachschaften

Sie werfen einen Blick hinter die Kulissen, erfahren Wissenswertes über die Geschichte des Schauspielhauses und über die Entstehung einer Inszenierung – z. B. in den Bereichen Bühnenbau, Licht- und Tontechnik, Kostüm, Maske.

Dauer: 90 Minuten, Pfauen oder Schiffbau
Kombinierbar mit einem Weiterbildungsmodul
Termin nach Vereinbarung, junges@schauspielhaus.ch
• Lehrplan 21: NMG.6.1. Bedeutung der Arbeit, Arbeitswelten, NMG.10.3. Öffentliche Institutionen
 

Austauschtreffen für Lehrpersonen

Sehr herzlich laden wir Sie zu einem Austauschtreffen mit kostenlosem Theaterbesuch ins Junge Schauspielhaus ein. Der Schwerpunkt liegt beim Theater und dessen Einbezug in den schulischen Kontext: ob als gemeinsames Erlebnis zum Abschluss des Schuljahres, zur Vertiefung thematischer Fragestellungen, als Start für ein eigenes Theaterprojekt oder in Verbindung mit einem Blick hinter die Kulissen. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter junges@schauspielhaus.ch an, damit wir Ihnen die konkreten Daten mitteilen können.
 
In Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion des Kantons Zürich und dem Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich
 

Blickfelder

Vom 13. bis 23. Juni 2019 findet das „Festival Blickfelder – Künste für ein junges Publikum“ erneut in Kooperation zwischen Bildungsdirektion des Kantons Zürich/Sektor Schule & Kultur und Schulkultur Stadt Zürich sowie verschiedenen Partnerinstitutionen, Kunstschaffenden, Kulturvermittlerinnen und -vermittlern statt. Das Festival unter dem Motto „Blickfelder stellt Fragen“ ermöglicht jungen Menschen wiederum den Besuch von Veranstaltungen, Begegnungen mit Kunstschaffenden und die Teilnahme an partizipatorischen Projekten. Blickfelder steht für bildende und darstellende Kunst, Design, Film, Literatur, Musik wie auch spartenübergreifende Formen.
 
Zur Weitergabe an interessierte Schülerinnen und Schüler der Primarschule: 
Im Club der EntdeckerInnen interviewen, beobachten, spielen, fantasieren SchülerInen zwischen 10 und 12 Jahren und nehmen dabei das Festivalprogramm unter die Lupe! Eigene spielerische Aktionen werden erarbeitet. Die Kinder sind mittendrin im Festivalgeschehen und sind GastgeberInnen für KünstlerInnen aus aller Welt.
 
Kick-off am 16. Januar 2019, Schiffbau/Foyer
Anmeldungen bis 8. Januar 2019 unter mehralszuschauen@schauspielhaus.ch
 

Pädagogische Hochschule Zürich

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Jungen Schauspielhaus erhalten Mitarbeitende der PHZH die Gelegenheit, spezielle Angebote des Theaters zu nutzen. Das Programm umfasst einen Theaterbesuch sowie die Möglichkeit für einen Blick hinter die Kulissen und Gespräche mit Beteiligten einer Produktion. Das Angebot ist exklusiv für Mitarbeitende der PHZH und ihre Angehörigen bestimmt.
 
Die Platzzahl ist begrenzt. Der Preis pro Ticket beträgt 15 Franken. Es können maximal zwei Tickets pro Person erworben werden. Anmeldung unter Angabe des Stücktitels ausschliesslich unter junges@schauspielhaus.ch
  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros