Spielclub Generationen

Zwei Generationen spielen unter professioneller Begleitung selbst Theater.

Oktober 2017 bis Februar 2018, Spielclub Generationen für 10+ und 60+
Dezember 2017 bis Mai 2018, Spielclub Generationen für 12+ und 60+

 

Verein gesucht!

Vereine können Produktionen begleiten. Ihre Mitglieder lernen Werk und Arbeitsweisen des Theaters kennen und tauschen sich mit den KünstlerInnen aus. Eine Produktionsbegleitung umfasst drei individuelle Termine.

 

Kulturführerschein

Der Weiterbildungskurs lädt dazu ein, Fragen der nachberuflichen Lebensphase in der Gruppe zu diskutieren, einen Inszenierungsprozess zu begleiten und eigene kreative Talente zu erproben.

November 2017 bis Mai 2018

 

Early Birds

Jeden zweiten Freitag bietet eine Zürcher Kulturinstitution einen spartenübergreifenden Kulturvormittag an.

KünstlerInnen im Zürcher Exil

 

Inszenierungseinblick

Bereits vor der Premiere, haben Sie die Gelegenheit die Inszenierungen unter jeweils verschiedenen thematischen Aspekten kennen zu lernen.

Eintritt frei
Termine

 

Theater im Gespräch

In einer moderierten Gesprächsrunde zu jeweils zwei Inszenierungen haben sie die Möglichkeit, Beobachtungen und Eindrücke mit anderen auszutauschen.

Eintritt frei
Termine

 

Backstage-Pass

Das Schauspielhaus lädt Berufsgruppen ein, an ausgewählten Terminen Mitarbeitende des Theaters an ihre Arbeitsplätze zu begleiten und eine Vorstellung zu geniessen.

Termine

 

Blick hinter die Kulissen

Ein Rundgang führt Sie durch verschiedene Abteilungen und Werkstätten. Sie werfen einen Blick hinter die Kulissen und erfahren Wissenswertes über den Theaterbetrieb und die Geschichte des Hauses.

Leitung Peter Fischer, ehemaliger Technischer Direktor
Tickets CHF 10/5 (ermässigt)

 

Volkshochschule

Im Semesterprogramm der Volkshochschule Zürich finden Sie Angebote zu den Produktionen „Winterreise“ und „Meet me“.

 

Einführungen spezial

An ausgewählten Terminen finden vor Vorstellungen Einführungen mit ExpertInnen statt. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Monatsspielplan.

 

Einführungen

45 Minuten vor Vorstellungsbeginn stellen DramaturgInnen Wissenswertes über Stück, AutorIn, Werkgeschichte und den Inszenierungsansatz vor.
Die Daten entnehmen Sie dem monatlichen Spielplan.

 

Publikumsgespräche

Im unmittelbaren Anschluss an die Vorstellung haben Sie Gelegenheit, mit Beteiligten der Inszenierung ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und den Vorstellungsbesuch ausklingen zu lassen.
Die Daten entnehmen Sie dem monatlichen Spielplan.

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros