Inszenierungseinblick

Bereits während des Entstehungsprozesses haben Sie die Gelegenheit, neue Inszenierungen unter jeweils verschiedenen thematischen Aspekten kennenzulernen.

Leitung Petra Fischer, Dramaturgin
Eintritt frei

 

Kritikerclub

Vom Zuschauen zur Kritik

Für Theaterinteressierte ab 18 Jahren, die mehr als zuschauen wollen: gemeinsame Vorstellungsbesuche, Austausch über das Gesehene, Auseinandersetzung mit Formen und Inhalten des zeitgenössischen Theaters und Schreiben von Theaterkritiken. Vorkenntnisse sind nicht nötig, bloss Lust am Theater und an der Auseinandersetzung.

Leitung Albrecht Lehmann, Dramaturg

Kick-Off: 25. März, 14:00, Workshop zu Theaterkritik, anschliessend gemeinsamer Vorstellungsbesuch „PEER.GYNT“, Treffpunkt Schiffbau/Foyer
29. März bis Ende Mai, jeden Mittwoch um 19:00, Treffpunkt Schiffbau/Foyer
Anmeldung bis 20. März an junges@schauspielhaus.ch
Weitere Infos auch unter kritikerclub.wordpress.com

 

Schlachtfeld Familie

Wir beschäftigen uns mit antiken Figuren wie Antigone, Medea und Orest, vergleichen deren Umsetzung auf der Bühne des Schauspiels und der Oper, setzen uns mit psychologischen und politischen Dimensionen dieser Familiendramen auseinander und stossen dabei auf aktuelle Debatten über Macht, Liebe, Rache, Vertrauen.

Ab 16 Jahren
Leitung Petra Fischer, Dramaturgin, Fabio Dietsche, Dramaturg, Roger Lämmli, Musiktheaterpädagoge

31. Januar 2017, 19:00 bis 22:00 (Vorstellungsbesuch „Médée“, Opernhaus Zürich)
9. Februar 2017, 18:30 bis 21:00 (Orchesterprobe „Orest“, Orchesterproberaum am Kreuzplatz)
28. Februar 2017, 18:30 bis 21:00
2. März 2017, 20:00 bis 21:30 (Vorstellungsbesuch „Orest“, Opernhaus)
7. März 2017, 18:30 bis 21:00
Alle Termine können auch einzeln besucht werden.

Weitere Informationen unter opernhaus.ch/jung/16 oder hier auf unserem Flyer
Anmeldung: musiktheaterpaedagogik@opernhaus.ch
In Zusammenarbeit mit dem Opernhaus Zürich

 

Theater im Gespräch

In einer moderierten Gesprächsrunde zu jeweils zwei Inszenierungen haben Sie die Möglichkeit, Beobachtungen und Eindrücke mit anderen auszutauschen. In ungezwungenem Rahmen können Sie Inszenierungsansätze vergleichen und Fragen stellen.

Leitung Petra Fischer, Dramaturgin
Eintritt frei

 

Wie wollen wir Gesellschaft leben?

Kreative Austauschreihe zu „Die 120 Tage von Sodom“

Wie ist es um die Würde des Menschen bestellt? Was ist normal und was nicht? Was ist (auf der Bühne) erlaubt? Wer darf entscheiden? An drei Abenden treffen sich Interessierte zum praktischen Austausch über Zukunftsvisionen für unser gesellschaftliches Miteinander. Ob im Formulieren eines Manifests, im Reenacten und Weiterdenken bekannter Fotografien oder im Spiel mit Fiktion und Wirklichkeit: jeder Abend widmet sich einem anderen Schwerpunkt von Milo Raus Inszenierung „Die 120 Tage von Sodom“. Es lebe der Respekt, die Einzigartigkeit, die Vielfalt!

Ab 18 Jahren
Leitung Anne Britting, Theaterpädagogin und Gwendolyne Melchinger, Dramaturgin

16. / 28. Februar, Schiffbau/Box, 19:00
7. März, Schiffbau/Box, 19:30

Eintritt frei, Tickets und Reservation an der Theaterkasse

 

Schiller-Expedition zu „Räuber“

„Ich soll meinen Willen schnüren in Gesetze? Der Mut wächst mit der Gefahr!“ aus „Die Räuber“ von Friedrich Schiller

Eine interaktive Spurensuche durch den Schiffbau in Verbindung mit dem Vorstellungsbesuch „Räuber“. Welchen Stellenwert haben Freiheit und Macht im Leben eines Menschen? Wir erforschen, wie die beiden Brüder Franz und Karl Moor um Machtanspruch und ein selbstbestimmtes Leben ringen und welchen Preis sie bereit sind, dafür zu bezahlen? Tod oder Freiheit? Dabei erhalten Sie einen Blick hinter die Kulissen und Hintergrundinformation zur Inszenierung. Stückkenntnis wird nicht vorausgesetzt.

Ab 16 Jahren
Leitung Manuela Runge, Theaterpädagogin

18. März, 17:00–18:30, 19:00–20:15 Vorstellungsbesuch, anschliessend Publikumsgespräch mit den SchauspielerInnen, Treffpunkt Schiffbau/Foyer
Die Expedition ist kostenlos, für den Vorstellungsbesuch fallen die Ticketkosten an.
Anmeldung bis 10. März an junges@schauspielhaus.ch