Fluchtpunkt Schweiz mit Elisabeth Bronfen

Zwischen Erfahrung und Fantasie: Mary Shelleys Schweiz
Exilliteratur in der Kammer
Mit Elisabeth Bronfen und Susanne-Marie Wrage

 
Die Literaturreihe „Fluchtpunkt Schweiz“ widmet sich den Lebensgeschichten und literarischen Texten von ExilkünstlerInnen in der Schweiz. In der aktuellen Folge führt uns die renommierte Literaturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen gemeinsam mit der Schauspielerin Susanne-Marie Wrage in Mary Shelleys Welt, ihre Erfahrung im Exil und ihr Bild der Schweiz, wo sie im Sommer 1816 den „Frankenstein“ erfunden hat.

„Frankenstein" kommt diese Spielzeit in einer Inszenierung von Stefan Pucher auf die Pfauenbühne.

Zu jeder Ausgabe von Fluchtpunkt Schweiz servieren wir Ihnen in Kooperation mit Glen Fahrn passend das Lieblingsgetränk der an dem Abend vorgestellten AutorIn.

Weitere „Fluchtpunkt Schweiz"-Veranstaltungen:
6.2. Eveline Hasler über Wolfgang Langhoff
27.3. Ursula Amrein über die Familie Mann


Pfauen/Kammer

Foto: Mary Shelley, 1831. Artist : Stump, Samuel John (1778-1863) © Fine Art Images/Heritage Images/Getty Images

Unterstützt von Glen Fahrn im Oberdorf
 

  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros