Inszenierungseinblick zu „Die grosse Gereiztheit“

nach „Der Zauberberg“ von Thomas Mann

 
Damit wirklich ein Ganzes entsteht auf der Bühne, müssen nicht nur die Schauspielerinnen und Schauspieler proben, sondern auch alle anderen, die am Zustandekommen einer Aufführung beteiligt sind. Daher lädt das Schauspielhaus Zürich in Vorbereitung der neuen Inszenierung von Karin Henkel „Die grosse Gereiztheit“ nach Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“ zu einer ganz besonderen Probe ein.

Am Samstag, 4. Mai, 15.30 bis 16.30 Uhr im Schiffbau/Halle probt die Bühnentechnik den Umgang mit der Zuschauertribüne und dafür brauchen wir Sie als künftige Zuschauerinnen und Zuschauer.
Es gibt einen exklusiven Einblick in die Welt des Bühnenraums von Thilo Reuter und Sie erleben die Funktionsweise und Wandelbarkeit des Bühnenbildes – 10 Tage vor der Premiere.

Wer Inszenierungen dieser Regisseurin wie „Die zehn Gebote“ oder „Elektra“ gesehen hat, aber auch, wer zum ersten Mal die Schiffbauhalle als Bühne sieht, wird überrascht sein, wie dieser Raum sein Publikum gefangen nehmen kann.
Neben einer kurzen Einführung in die entstehende Inszenierung, gibt es die Möglichkeit, einen Blick in die Theaterwerkstätten des Schauspielhauses im Schiffbau zu werfen und in den Probebühnen einen Eindruck zu bekommen von den noch kommenden Inszenierungen dieser Spielzeit.
 
Treffpunkt 15:15 Uhr im Schiffbau/Foyer
 
Platzreservation über die Theaterkasse per E-Mail: theaterkasse@schauspielhaus.ch oder Telefon +41 44 258 77 77
  • Stadt Zurich
  • Swiss Re
  • Zürcher Kantonalbank
  • Migros